Schmerzen !! Müssen nicht sein.

Ganzheitliche Schmerztherapie

 

Zunehmend werden in der Praxis Tiere mit chronischem Schmerzverhalten vorgestellt. Hierbei handelt es sich nicht nur um alte Tiere, auch junge Tiere sind häufig schon Schmerzpatienten.

 

Beim älter werdenden Tier ist häufig der Leidensweg schon ein etwas längerer, so daß die klinisch relevanten Auffälligkeiten auch für den Besitzer deutlicher hervortreten.

 

Hierbei finden sich häufig :

  • wiederkehrende Lahmheiten
  • Steifigkeiten im Gangbild / Veränderungen des Gangbildes
  • Schwierigkeiten beim Aufstehen
  • Verkürztes oder eingestelltes Spielverhalten
  • Konditionsschwächen
  • vermehrtes Hecheln
  • Muskuläre Verspannungen

Wichtig beim älteren Tier in allen Fällen neben einer Feststellung der Schmerzursache auch das Abklären organischer Störungen und eine ausführliche Herzuntersuchung.

 

Beim jungen Tier ist dieses häufig nicht so eindeutig für den Besitzer feststellbar. Aber auch hier finden sich Veränderungen, welche sich klinisch darstellen.

  • häufiges Hinsetzen, wenn Altersgenossen noch ausgiebig spielen
  • Gangbildveränderungen
  • muskuläre Veränderungen
  • Entlastungsreaktionen
  • Lahmheiten

In der ganzheiltlichen Schmerztherapie geht es darum, den chronischen Schmerzpatienten zu erkennen und zu behandeln. Die Behandlung richtet sich darauf aus,  daß durch Fehlbelastung entstehende Gangveränderungen, muskuläre Veränderungen und Veränderung von Gelenkbelastungen entsprechend behandelt oder vorgebeugt wird.

 

Diagnostik :

  • eingehende Gangbildanalyse
  • palpatorische Feststellung von Schmerzpunkten, Verspannungen, Veränderungen von Gelenken
  • Röntgendiagnostik (HD/ED, Arthrose, Spondylose, frühdiagnostische Darstellung HD)
  • Labordiagnostik : Endokrinologie, Organstörungen
  • Erfassung von Ernährungsdaten, Gewichtsfeststellung

 

Möglichkeiten der Therapie in unserer Praxis

 

  • Goldimplantation
  • Neuraltherapie
  • Akupunktur
  • Reizstromtherapie
  • Bioresonanztherapie
  • konservative Schmerztherapie
  • Ernährungsberatung
  • Gelenkaufbaupräparate

Unterstützend empfehlen wir physiotherapeutische Maßnahmen. Hierbei gibt es die Möglichkeit von durch den Besitzer ausgeführten Maßnahmen, aber auch ein Physiotherapeut kann in der Zusammenarbeit mit der Praxis im Genesungsverlauf des Tieres hilfreich sein.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierärztliche Praxis für Kleintiere ; Kai Winter

Anrufen

E-Mail

Anfahrt